Ausstellungen bei blam!


blam! Kooperation

In Sichtweite - Fotografie-Abschlussausstellung
Mit Arbeiten von Cihan Cakmak, Johann Husser und Marc Botschen

© Cihan Cakmak, Johann Husser, Marc Botschen

24. bis 28.11.2017 - Ausstellungseröffnung Freitag 24.11.2017, 18 h

Abweichende Öffnungszeiten: vom 25.11 bis 28.11 ist die Ausstellung jeweils wochentags von 14 bis 20 h Sa/So von 14 bis 18 h zu geöffnet

 

 

Fotografie ist Ausrede. Ein Foto ist Imagination. Es gibt keine Bilder, es gibt nur Reaktionen

Die blam!  zeigt vom 24. bis zum 28.11.2017 die fotografischen Abschlussarbeiten dreier Absolvent-en/innen der FH Dortmund, die sich im Verlauf des vergangenen Jahres mit der fotografischen Realität und Repräsentanz ihres näheren geografischen, gedanklichen und emotionalen Umfelds beschäftigt haben. Über die Themen Dualismus, Peripherie und Befreiung hinaus thematisieren die Werke in ihrer Zusammenstellung den kritischen Umgang mit den narrativen Potenzialen der Fotografie. Sie bezeugen die Konsequenzen von ungefilterter Konfrontation und Hinwendung zur jeweiligen Thematik und entwickeln eine entschieden künstlerische Position gegenüber dem Medium und seinen Mechanismen.

Marc Botschen, geboren im Münsterland, studierte Kulturwissenschaften an der Universität Siegen. Seit 2013 Studium der Fotografie im B.A. an der FH Dortmund. Er lebt und arbeitet in Dortmund.
Cihan Cakmak, aufgewachsen im Umland von Worpswede, studiert seit 2013 Fotografie im B.A. an der FH Dortmund. Seit 2017 Folgestudium an der HGB Leipzig in der Klasse von Tina Bara. Sie ist Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung, lebt und arbeitet in Leipzig.
Johann Husser, geboren in Kemerovo, Russland, studierte Raumplanung an der TU Dortmund. Seit 2013 Studium im B.A. Fotografie an der FH Dortmund. Er ist Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes, lebt und arbeitet in Dortmund.


© Gerhard Stephanus de Groot, Elmar Mauch, Simon Willi, Silvia Liebig, Thomas Autering, Stephanie Brysch, Claudia Terlunen

Seitenhintergrundbild © Elmar Mauch 

Jahresendausstellung

blam!s Tierleben

Aufruf an Kunstschaffende und begnadete Dilettanten

blam! is calling - JAHRESENDAUSSTELLUNG BLAM!S TIERLEBEN

08.12.2017 bis 07.01.2018 -  Ausstellungseröffnung Freitag, 08.12.2017, 19 h

 

Einführung in die Ausstellung durch Dr. Rudolf Preuss, Kunstwissenschaftler

 

Endlich ist es wieder so weit: die blam! ruft.

Dieses Mal wird es in der Jahresendausstellung tierisch (und international).

Es keucht, fleucht, kriecht, springt und krabbelt, bellt, miaut oder piept –

kurz gesagt allerlei Biester (auch bislang unentdeckte Formen) geben

sich ein Stelldichein in der langen Straße 92. 

Euer „Tier“ wird Teil der Ausstellung.

Wer teilnehmen möchte, bringt seine

präsentationsfertige Arbeit am Sonntag,

den 03.12., zwischen 11 und 16 Uhr direkt in die blam! .

Egal ob es sich dabei um ein Bild, Foto, Video, Objekt, eine Collage

oder Skulptur handelt, es ist willkommen (lebende Tiere ausgenommen).

 

Dabei sein sollte aber in jedem Fall der ausgefüllte und unterschriebene Teilnahmebogen. Der kann hier direkt heruntergeladen werden – dort sind auch alle weiteren wichtigen Informationen zur Teilnahme zu finden. Falls es darüber hinaus Fragen gibt, können diese gern via Mail an

info@blamgalerie.de gestellt werden.

Download
Teilnahmebogen_blam!.pdf
Adobe Acrobat Dokument 156.8 KB

Call for artists  - END OF YEAR EXHIBITION BLAM! ANIMAL LIFE - 08.12.2017 till 07.01.2018,  Opening 8.12.2017  19h

Your “animal’ becomes a part of the exhibition. Who wants to participate brings his finished repesentable work of art with him/her on the 03.12 between 11:00 and 16:00 direct in the blam! Regardless if it is a painting, picture, sculpture, video, object or a collage: all is welcome! (No living animal(s)!)

Enclosed with your work(s) should be your filled in participation form with signature. You can download the form on the site: blamgalerie.de There you can find more important information to participate.When you have further questions, please mail: info@blamgalerie.de

See you then!

Download
Participation_agreement_blam!.pdf
Adobe Acrobat Dokument 142.7 KB

Für Sammler! Zu allen bisherigen Ausstellungen sind von den Künstlern handsignierte Siebdruck-Postkarten in limitierter Anzahl in der Galerie erhältlich.


Terminübersicht 2017

Die Inhalte und Termine können sich aufgrund von aktuellen Ereignissen noch verändern oder verschieben.

 

10.02. bis 05.03.2017

"Das Panoptikum der Chaotischen Relevanz II"  Peter Clouth, Sonja Tintelnot

 

10.03. bis 02.04.2017 

"Andere Blicke - das Ruhrgebiet aus ungewohnten Perspektiven"

Pottpürée -  Projekt TU Dortmund in der blam!

 

08.04. bis 30.04.2017

Artist Yoke, Kooperation ESA Leeds/ Kulturbüro Dortmund

 

05.05., 19.05. und 02.06.2017

"Bewegte Bilder und Picknick", Simon Willi

 

09.06.– 09.07.2017

Verflechtung- Kulturrepublik (Mainz)

Der 2015 in Mainz gegründete Verein entsendet eine Auswahl seiner Mitglieder zu einem abwechlungsreichen Gastspiel in die blam!.

 

14.07. bis 30.07.2017

Gemeinschaftsprojekt Claudia Terlunen und  Silvia Liebig

 

04.08. bis 15.09.2017

blam! Standby

 

16.09. bis 08.10.2017

Einzelausstellung Simon Willi

 

13.10. bis 12.11.2017

Mobiler Zeicheneinsatz - Zeichenprojekt ZI-Zeicheninstitut

 

08.12. bis 07.01.2018

„blam! is calling“ Jahresendausstellung mit Gästen 


Download
"HafenHörspielUnion" - Ein Geschichten-Netz des Viertels
@ eldoradio Vitamin e* 21092016-1600
blam_rekorder_at_eldoradio_21_09_2016_16
MP3 Audio Datei 3.4 MB